Workshop 2014

In neuer Umgebung und voller Erwartung fieberten wir unserem nunmehr 18. Workshop am 08.11.2014 entgegen. Erstmals gestalteten wir diesen im Foyer der Landkostarena Bestensee.

Aus dem nüchternen Vorraum schufen wir mit kreativem Geschick eine vorweihnachtliche Atmosphäre.

Doch ohne den unermüdlichen Einsatz des Hallenwartes Olaf Vietzke wäre das Gelingen der Veranstaltung undenkbar gewesen. Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle an Herrn Vietzke.

Ebenfalls möchten wir uns beim Männergesangverein Bestensee für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung des Workshops bedanken.

86 aktive Teilnehmer verarbeiteten ca. 110 kg Ton. Angeregt durch unsere kleine Verkaufsausstellung entstanden unter anderem Weihnachtswichtel, Kerzenhalter, Eulen und besonders viele schöne Pyramiden. In der Galerie auf unserer Internetseite können Sie sehen, wie konzentriert und zugleich kreativ unsere Gäste töpferten.

Bewundernswert ist die Ausdauer vieler „Künstler“, welche Stunde um Stunde unermüdlich werkelten.


Wir freuen uns über die positive Resonanz und möchten an dieser Stelle ein paar Meinungen zitieren:

Knuth und Kimberly Bollens aus Bohnsdorf:

„Wir sind das dritte Mal dabei. Es macht uns Spaß. Ich treffe meinen alten Arbeitskollegen wieder. Ich finde diese Zeit hier leitet so’n bisschen die Weihnachtszeit ein. Und die Dinge, die wir hier gestalten, kann man gut verschenken. Außerdem haben wir heute das schöne Wetter genutzt und sind mit dem Fahrrad (ab KW) hergekommen. Wir freuen uns schon auf das Glasieren und kommen auf alle Fälle wieder.“

Familie Franke aus Bestensee:

„Wir sind zum dritten Mal da, weil es Spaß macht, weil man so viele Dinge machen kann und auch Weihnachtsgeschenke für andere zum Beispiel einen Kranz, Windlichter, Wichtel, Engelchen und einen Schmetterling. Wir sind seit 10:30 Uhr hier und merken gar nicht wie die Zeit vergeht (16:30 Uhr). Toll, dass es hier auch so leckeres Essen gibt. Hier ist es nicht schlechter als in der Mensa, beim Arbeiten merkt man eh nicht wo man ist. Wir wünschten uns, der Workshop würde öfter sein, zum Beispiel für Sommersachen. Wir finden es auch ganz schön, dass wir Eulen und Tannenbäume aus Stoff herstellen konnten. Wir kommen auf alle Fälle wieder und freuen uns schon auf das nächste Jahr.“

Marvin Gärtner (8 Jahre) aus Teupitz:

„Ich habe eine Eule gemacht, weil sich meine Oma Biene zum Geburtstag eine Eule aus Keramik gewünscht hat. Das hat mir viel Spaß gemacht. Außerdem habe ich noch einen kleinen Kürbis und einen Vulkan gestaltet.“

Nicole Bladt aus Prieros und ihre Freundin Maria Darm aus Berlin:

„Wir haben heute zum ersten Mal die Chance bekommen, einen Einblick in die Arbeit mit Keramik zu bekommen. Wir haben uns ausprobiert und herum experimentiert und nehmen schöne selbstgemachte Weihnachtsgeschenke mit nach Hause. Einen lieben Dank gilt der liebevollen Unterstützung und der leckeren Bewirtung. In diesem Sinne, freuen wir uns auf einen Besuch im nächsten Jahr.“


Wir Vereinsmitglieder hoffen, unsere Anstrengungen haben sich gelohnt und wir sehen viele Gäste beim nächsten Workshop im November 2015 wieder.

Im Namen aller Mitglieder

Regina Goldau und Gerlinde Gärtner